Valeris® Signalanlage

. .

30 Jahre Ambulanz Mobile

Auch im 30. Jahr der Firmengeschichte und darüber hinaus soll der Vorsprung der Antrieb sein. Ambulanz Mobile möchte die Kunden ansprechen, die Wert auf innovative, sichere und ökologische Produkte legen und darüber hinaus auch wirtschaftlich einen Vorteil für den Kunden bringen.
Die Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG steht für Nachhaltigkeit und Zukunft wie kein anderes Unternehmen in diesem Segment.

CEO Hans-Jürgen Schwarz vor Fenster
Hans-Jürgen Schwarz (CEO)

Seit 1991 entwickelt Ambulanz Mobile auf dem Gelände des ehemaligen Traktorenwerkes in Schönebeck (Elbe) mitunter die sichersten und innovativsten Spezialfahrzeuge Europas.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht der Kunde, der sein Fahrzeug für seine Kunden patienten- und bedürfnisorientiert auswählt. Über 300 Beschäftigte stehen für die Zukunft und geben jeden Tag ihr Bestes für das Unternehmen und somit für unsere Kunden.

Die Leichtbauweise, die sowohl die Gewichtseinsparung als auch die Steigerung der Ressourcen-Effizienz zum Ziel haben, eine einzigartige Aerodynamik, Sicherheit und der geringste Kraftstoffverbrauch bilden die Basis unserer Produkt- und Unternehmensphilosophie.

Die von uns eingesetzten Materialien sind zukunftsfähig und größtenteils recycelbar.
Stetig neue Ideen dokumentieren unsere Agenda für die nächsten 10 Jahre, das ist unser Leitfaden. Wir bauen und entwickeln Fahrzeuge nicht nur für das „Jetzt“, schon gar nicht für das „Gestern“, sondern für die Zukunft.

 

Innovationsschmiede – Entwicklung und Design

Neben dem CEO, Herrn Hans-Jürgen Schwarz, als kreativer Kopf, gehören der Leiter der Entwicklung, Herr Jan Tikalsky und sein Team sowie Designverantwortlicher Herr Alexander Blamberg dazu.

Designer am Tablet

In der Entwicklung werden die ersten Designideen zu neuen Baugruppen vervollständigt.
Bevor unsere Fahrzeuge die Serienreife erlangen, simulieren wir realistische Unfallszenarien, um maximale Sicherheit zu gewährleisten und optimieren die Konstruktionen zusammen mit unseren Zulieferern.

Unsere Leidenschaft für das Fahrzeugdesign ist mehr als nur die Idee, schöne Fahrzeuge zu bauen. Wir glauben daran, dass gutes Design Probleme löst und unsere Fahrzeuge mit einer Formsprache visuell vereint. Ambulanz Mobile steht für preisgekröntes Exterieur- und Interieur-Design und für einzigartige Einsatzfahrzeuge.

 

Ein Portrait von Alexander Blamberg
A. Blamberg (Design)
Ein Portrait von J. Tikalsky
J. Tikalsky (Leiter Entwicklung)

Kompromisslos sicher

„Sicherheit durch Innovation“ ist unser Motto. Bei Ambulanz Mobile arbeitet man an besonders ausgerichteten Rettungskonzepten, die ein hohes Maß an Sicherheit verlangen.

Übersicht Testmaßnahmen zur Sicherheit

Durch eine Messung im Windkanal von Volkswagen hat Ambulanz Mobile herausgefunden, dass die organische Form unserer Dachaufbauten auf 100 Kilometer zu 2,5 Liter Diesel-Einsparung führt.

Für unsere Kunden steht die Sicherheit an erster Stelle, Patienten und Rettungspersonal müssen sicher unterwegs sein. Eine Übersicht folgender Testmaßnahmen soll dies verdeutlichen.

Individuell in Linienproduktion.

Die Linienproduktion bei Ambulanz Mobile ist in 6 Takte eingeteilt und lässt Spielraum für die individuellen Wünsche der Kunden.

Die Linienproduktion in Schönebeck ist in fünf Takte eingeteilt: 

Vorbereitung Zuerst bereiten die Mitarbeiter die Fahrzeuge von Volkswagen so vor, dass Takt 1 beginnen kann.
Takt 1

Grundlegende Dinge wie das Verlegen von Kabeln in Seitenwänden und Fußböden der Fahrzeuge für die Elektronik in den Dachaufbauten und die Technik innerhalb des Fahrzeugs werden hier erledigt.

Takt 2 Hier verkleben die Mitarbeiter tiefgezogene Kunststoffelemente im Innenraum. Beim Einsetzen der Elemente ist Tempo gefragt, weil die Klebemittel in einer bestimmten Zeit verarbeitet werden müssen. Nachdem die Kunststoffelemente verklebt wurden, wird der Fußboden in das Fahrzeug eingebracht. Durch das dabei genutzte Spritzverfahren wird gewährleistet, dass später keine Desinfektionsmittel in Ritzen eindringen können.
Takt 3 Hier erfolgen die kundenspezifischen Einbauten in das Fahrzeug. Jedes Fahrzeug wird individuell nach Kundenwunsch mit Tragen, Stühlen, Spezialeinbauten und Medizintechnik bestückt.
Takt 4 Jetzt kommen auch schon die Elektroniker zum Einsatz. Die Stromversorgung für die Medizin- und Funktechnik wird eingebaut und die fahrzeugspezifische Elektroausstattung angeschlossen.
Takt 5

Hier wird die Beklebung an die Fahrzeuge angebracht, die ganz unterschiedlich ausfallen können. Noch offene Restarbeiten zum Fahrzeugausbau werden hier ebenfalls erledigt.

Takt 6

Hier erfolgt die erste Qualitätskontrolle und Endreinigung des Fahrzeugs, bevor diese zur finalen Endkontrolle überstellt werden.

Zur Homepage von Ambulanz Mobile

Soziale Verantwortung.

Ambulanz Mobile strebt ein hohes Maß an Qualität in den Produkten und Prozessen, aber auch im Verhalten an. Grundlage hierfür bilden unsere Unternehmenswerte. Denn wir sind fest davon überzeugt, dass die Achtung und Wahrung unserer Werte auch in Zukunft die Grundlage unseres Erfolges sind.

Diesen Geschäftsgrundsätzen verpflichtet, haben wir in unserem Unternehmen Regeln und Verfahren eingeführt, die gewährleisten, dass wir alle diesen hohen, an uns selbst gerichteten Ansprüchen, gerecht werden können.

Diese Regeln und Bestimmungen werden stetig fortgeschrieben und den jeweils aktuellen und gesetzlichen Anforderungen angepasst.

Darüber hinaus unterstützt die Firma Ambulanz Mobile soziale Projekte in der Region wie z. B. das Kinderhospiz, diverse Sportmannschaften im Kinder- und Jugendsport, Jugendeinrichtungen und Kindertagesstätten.

Firmengebäude
Firmengebäude.
PremiumPartner
Ambulanz Mobile

Langjährige Erfahrung, innovatives Design, hohe Sicherheitsstandards, eine ökologische Auslegung und der prozessoptimierte Produktionsprozess prägen das Profil der Firma Ambulanz Mobile. Als PremiumPartner von Volkswagen Nutzfahrzeuge erfüllt der Aufbauhersteller die höchsten Anforderungen.

In einem Jahr baut das Unternehmen ca. 1500 Fahrzeuge um. Die Produktpalette besteht aus Fahrzeugen für mobilitätseingeschränkte Personen, aus Fahrzeugen für den Medizinischen Transport und für Rettungsdienste & Feuerwehren.